Alte Donau

5/5 - (2 votes)
Alte Donau Wien - das Naherholungsgebiet mitten in der Stadt
Alte Donau Wien – das Naherholungsgebiet mitten in der Stadt

Die Alte Donau

Die Alte Donau in Wien ist eine Oase der Erholung, sowohl für Einheimische als auch für Touristen. Dieses idyllische Gewässer liegt in den Wiener Bezirken Floridsdorf und Donaustadt. Geschichtlich betrachtet war die Alte Donau einst ein wildes Augebiet, das durch die Donau immer wieder neu geformt wurde. Im 18. Jahrhundert wurde sie nach Überschwemmungen zum Hauptarm der Donau und erhielt später den Beinamen „Floridsdorfer Arm“. Heute ist der ehemalige Donauarm ein See: Seit der Donauregulierung im 19. Jahrhundert ist er vom Fluß der Donau abgeschnitten. Er füllt sich durch das Grundwasser.

Mit einer Wasserfläche von etwa 1,6 Quadratkilometern entspricht das etwa 200 Fußballfeldern. Die Uferlinie beherbergt bekannte Wiener Strandbäder wie das Gänsehäufel und das historische Bundesbad Alte Donau, die im Sommer zu beliebten Treffpunkten werden. Rund 1 Million Badegäste kommen jährlich. Neben dem Baden und Schwimmen sind Wassersportaktivitäten wie Rudern, Segeln und Tretbootfahren möglich. Es ist ein beliebtes Naherholungsgebiet mitten in der Stadt. Hier treffen Stadtleben und Natur harmonisch aufeinander.

Die Alte Donau ist nicht nur im Sommer ein Magnet, sondern auch im Winter. Wenn die Wasserflächen gefrieren, können Einheimische und Besucher die einzigartige Erfahrung des Eislaufens machen, jedoch sollte man hierbei stets die Sicherheit im Auge behalten. Eislaufen ist nur nach langen Frostperioden möglich, wenn das Eis tragfähig ist.

Geographisch betrachtet liegt die Alte Donau links (nordöstlich) der Neuen Donau, die den Hauptstrom der Donau begleitet. Obwohl sie keine direkte Verbindung zur Neuen Donau oder zum Hauptstrom hat, ist die Alte Donau ein beeindruckender Altarm, der sich von der Floridsdorfer Brücke bis zur Donaustadtbrücke erstreckt. Ein kleiner Abschnitt neben der Floridsdorfer Brücke wurde sogar als der Floridsdorfer Wasserpark gestaltet. Im Norden grenzt der Donaupark an, wo auch der berühmte Donauturm steht.

Alte Donau schwimmen

Wenn du nach einem unvergesslichen Schwimmerlebnis suchst, findest du hier eine Auswahl an erstklassigen Strandbädern, die nicht nur für ihre Wasserfreuden bekannt sind, sondern auch für ihre vielfältigen Annehmlichkeiten. Die Wiener lieben dieses Badeparadies vor der Haustüre!

Das Strandbad Alte Donau, ein urbanes Paradies in der Arbeiterstrandbadstraße 91 im 22. Bezirk, bezaubert mit einem großzügigen Badestrand und verlockenden Extras. Neben einem Restaurant bietet es einen Eltern-Kind-Bereich, Sportbecken, Mehrzweckbecken und sogar einen Fußballplatz. Die bequeme Anreise erfolgt mit den U-Bahnlinien U1 oder U6 sowie den Autobussen 20A und 20B.

Das Bundesbad Alte Donau, ein weiteres städtisches Juwel in der Arbeiterstrandbadstraße 93 im 22. Bezirk, verführt mit einem Badesteg, einem Kieselstrand, einem Restaurant, einem Kinderspielplatz und einem FKK-Bereich. Die entspannte Anfahrt erfolgt mit der U1 zur Station „Alte Donau“ und einem kurzen Fußweg oder alternativ mit dem Bus 91A.

Das Strandbad Gänsehäufl, direkt am Ufer der Alten Donau in der Moissigasse 21 im 22. Bezirk gelegen, verspricht ein Kilometer langes Badevergnügen. Hier erwarten dich nicht nur ein Wellenbecken, Sport- und Kinderbecken, eine Wasserrutsche und Spielplätze, sondern auch ein Strandcafé, eine Trafik (Tabakfachgeschäft) und diverse Sportmöglichkeiten. Du erreichst es entweder mit der U1 bis zur Station „Kaisermühlen VIC“ und einem etwa 10-minütigen Spaziergang entlang der Alten Donau oder bequem mit dem Bäderbus. Die Buslinien 90A, 91A und 92A bringen dich ebenfalls direkt dorthin.

Diese idyllischen Oasen laden nicht nur zum Schwimmen ein, sondern bieten auch ein rundum sorgloses Freizeiterlebnis an den malerischen Ufern der Alten Donau. Tauche ein und erlebe den sommerlichen Genuss in diesen einladenden Strandbädern, die für jeden Geschmack etwas zu bieten haben.
Übersicht Strandbäder Alte Donau

Floridsdorfer Wasserpark

Der Floridsdorfer Wasserpark ist ein äußerst attraktives Ziel für Erholungssuchende und Naturliebhaber. Mit einer Fläche von 14,3 Hektar erstreckt sich der Wasserpark entlang der Alten Donau. Seine zwei miteinander verbundenen Teiche und die großzügige Insel schaffen eine zauberhafte Kulisse. Die Wege sind sorgfältig mit Gneissteinen eingefasst und von romantischen Laternen beleuchtet, während steile, kleine Brücken im japanischen Stil über die Teiche führen, wodurch eine Atmosphäre der Gelassenheit entsteht.

Der Wasserpark ist nicht nur ein ästhetisches Vergnügen, sondern bietet auch eine breite Palette von Freizeitmöglichkeiten. Ein vielfältiger Spielplatz mit Wippen, Rutschen, Sandkisten, Schaukeln und einem Trampolin erfreut vor allem die jüngsten Besucher. Ballspielplätze für Basketball, Fußball und Tischtennis fördern sportliche Aktivitäten, während der Aktivpark mit Fitnessgeräten eine ideale Umgebung für körperliche Betätigung schafft. Der Rodelhügel im Winter verleiht dem Wasserpark auch in den kalten Monaten einen besonderen Reiz. Die Entstehung des Wasserparks geht auf das Jahr 1928 zurück. Heutzutage ist der Wasserpark ein integraler Bestandteil der Erholungsbereiche Alte Donau, Neue Donau und Donauinsel. Hier der Link zur Google Karte.

  • Spielplatz: Mit Wippen, Rutschen, Sandkisten, Schaukeln und einem Trampolin bietet der Spielplatz ideale Unterhaltung für Kinder.
  • Ballspielplätze: Für Basketball, Fußball und Tischtennis stehen spezielle Plätze zur Verfügung, um sportliche Aktivitäten zu fördern.
  • Aktivpark: Ausgestattet mit Fitnessgeräten ermöglicht der Aktivpark gezielte Übungen zur Stärkung der körperlichen und geistigen Mobilität.
  • Rodelhügel: Im Winter können Besucher einen Rodelhügel nutzen und den Park auch in der kalten Jahreszeit genießen.

Donaupark

Der Donaupark ist eine weitläufige Parkanlage, die 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt zu finden ist. Im Norden bildet der Donaupark die Begrenzung zu den Strandbädern entlang der Oberen Alten Donau. Der Park beherbergt verschiedene Sehenswürdigkeiten und bietet eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten für die Besucher. Am bekanntesten ist der weithin sichtbare Donauturm. In der Nähe ist ein großer und berühmter Spielplatz inmitten des großen Parks. Diese grüne Oase ist nicht nur ein Ort der Entspannung, sondern auch ein Stück Wiener Geschichte, das durch seine abwechslungsreiche Vergangenheit und seine aktuelle Funktion als Parkanlage im Herzen der Donaustadt gekennzeichnet ist.
–> Donaupark

Wie kommt man zur Alten Donau?

Am besten kommst du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hierher. Die Alte Donau in Wien ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Von der Innenstadt sind es wenige Stationen mit der U-Bahn. Hier sind einige Optionen für die Anreise:

  1. U-Bahn: Die U-Bahn-Linien U1, U2 und U6 bieten Anschluss an die Alte Donau. Die U-Bahn-Stationen „Alte Donau“ und „Kaisermühlen VIC“ sind beispielsweise in der Nähe.
  2. Straßenbahnen: Verschiedene Straßenbahnlinien, darunter 25, 20A, 20B, 33A und 93A, ermöglichen ebenfalls eine bequeme Anreise zur Alten Donau.
  3. Busse: Busse wie die Linien 20A, 20B, 33A und 93A bieten zusätzliche Transportmöglichkeiten.
  4. Fahrrad: Du kannst das Gebiet gut mit dem Fahrrad erreichen. In Wien gibt es ein gut ausgebautes Radwegenetz und es gibt spezielle Radwege entlang der Donau. Du kannst dein Fahrrad auch bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln, wie der U-Bahn mitnehmen und bist so vor Ort flexibel.

Wo an der Alten Donau parken?

  1. Parkplatz Arbeiterstrandbadstraße 124:
    • Adresse: Arbeiterstrandbadstraße 124, Wien
    • Google Maps
  2. Parkplatz Neue Donau Mitte:
  3. Öffentlicher Parkplatz Fischerstrand 21:
  4. Parkplatz Dampfschiffhaufen 2:
  5. Parkgarage DC-Living | BEST IN PARKING:
  6. Öffentlicher Parkplatz Industriestraße:
  7. Westfield Donau Zentrum Parkhaus 4:
  8. Parkhaus Park&Ride Donaustadtbrücke – BOE Parking 1220 Wien:
  9. Parkplatz Donaustädter Bad – Wien | APCOA:
  10. Donau Zentrum Parkhaus 1:
    • Geöffnet bis 21:00 Uhr
    • Adresse: Wintzingerodestraße 10, Wien
    • Google Maps
  11. Tiefgarage DC Tower 1 – Wien | APCOA:
    • Rund um die Uhr geöffnet
    • Adresse: Donau-City-Straße 72, Wien
    • Google Maps

Zusammenfassung

Insgesamt ist die Alte Donau eine gelungene Symbiose aus Geschichte, Natur und Freizeitvergnügen. Für Einheimische ist sie ein vertrautes Refugium, während sie für Touristen eine willkommene Entdeckung inmitten der kulturellen Schätze Wiens darstellt. Egal ob man die Wasseraktivitäten oder die entspannte Atmosphäre sucht, das saubere Wasser hat für jeden etwas zu bieten. An den Ufern finden sich beliebte Strandbäder wie das Gänsehäufel und das historische Bundesbad Alte Donau, die im Sommer über eine Million Badegäste anlocken. Neben dem Schwimmen bietet die Alte Donau eine Vielzahl von Wassersportaktivitäten wie Rudern, Segeln und Tretbootfahren. Diese charmanten Strandbäder an der Alten Donau versprechen nicht nur erfrischende Schwimmerlebnisse, sondern auch ein rundum sorgloses Freizeitvergnügen an den idyllischen Ufern dieses einzigartigen Gewässers. Tauche ein und genieße den Sommer in diesen einladenden Oasen, die für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Im Winter wird die Alte Donau zum Eislaufparadies, wobei stets auf die Sicherheit geachtet werden sollte. Die Verbindung von Stadtleben und Natur macht die Alte Donau zu einem beliebten Naherholungsgebiet mitten in Wien. Die bequeme Anreise erfolgt mit U-Bahnlinien und Bussen.

Blick über die Alte Donau auf die Donau City
Blick über die Alte Donau auf die Donau City, Foto: freakedenough, Copyrighted free use, via Wikimedia Commons

Häufige Fragen

Was ist die Alte Donau?

Die Alte Donau ist ein Altarm der Donau in Wien, der Hauptstadt Österreichs. Es handelt sich um einen ehemaligen Hauptarm der Donau, der im Zuge der Donauregulierung (1870–1875) abgetrennt wurde. Die Alte Donau erstreckt sich zwischen der Floridsdorfer Brücke und der Donaustadtbrücke und besteht aus zwei Abschnitten: der Oberen Alten Donau und der Unteren Alten Donau.
Geschichtlich betrachtet spielte die Alte Donau eine entscheidende Rolle im Hochwasserschutz Wiens. Früher verzweigte sich die Donau in viele Arme und Gerinne, was ein weites, wildes Augebiet schuf. Nach verheerenden Überschwemmungen im frühen 18. Jahrhundert wurde die heutige Alte Donau zum Hauptarm der Donau und diente später als entscheidender Faktor bei der Donauregulierung.
Die Alte Donau hat eine Fläche von etwa 1,6 Quadratkilometern und eine mittlere Tiefe von 2,5 Metern. Sie wird hauptsächlich durch Grundwasser gespeist und steht nicht mehr in direkter Verbindung zum Hauptstrom der Donau oder zur Neuen Donau. Die Ufer der Alten Donau sind beliebte Naherholungsgebiete mit öffentlichen Strandbädern wie dem Gänsehäufel und dem Bundesbad Alte Donau. Die Gewässer bieten Möglichkeiten für verschiedene Freizeitaktivitäten wie Schwimmen, Rudern, Segeln und Tretbootfahren.

Wo ist die Alte Donau?

Die Alte Donau ist ein Altarm der Donau und befindet sich in Wien, der Hauptstadt von Österreich. Sie liegt orografisch links (nordöstlich) der Neuen Donau, die den Donau-Hauptstrom begleitet. Obwohl die Alte Donau keine direkte Verbindung zur Neuen Donau oder zum Hauptstrom hat, erstreckt sie sich malerisch von der Floridsdorfer Brücke bis zur Kagraner Brücke im Abschnitt der Oberen Alten Donau und von der Kagraner Brücke bis zur Donaustadtbrücke im Abschnitt der Unteren Alten Donau. Ein kleiner Teil neben der Floridsdorfer Brücke ist als der malerische Floridsdorfer Wasserpark gestaltet.

Welche Aktivitäten sind möglich?

Es sind verschiedene Aktivitäten möglich, die sowohl Einheimische als auch Touristen ansprechen. Hier sind einige der beliebtesten Aktivitäten:
Schwimmen: Im Sommer ist es ein beliebtes Schwimmziel. Die Ufer bieten Zugang zu öffentlichen Strandbädern wie dem Gänsehäufel und dem Bundesbad Alte Donau.
Wassersport: Die ruhigen Gewässer eignen sich gut für Wassersportaktivitäten wie Rudern, Segeln, Tretbootfahren und Stand-Up Paddeln. Es gibt Bootsverleihmöglichkeiten entlang der Ufer.
Spaziergänge und Radtouren: Die Ufer der Alten Donau sind von Fuß- und Radwegen gesäumt, die zu gemütlichen Spaziergängen und Radtouren einladen. Die Aussicht auf das Wasser und die umliegende Natur ist dabei besonders reizvoll.
Winterliche Aktivitäten: Im Winter, wenn die Alte Donau zufriert, können Einheimische und Besucher die Fläche zum Eislaufen nutzen. Es ist jedoch wichtig, die Sicherheitsbedingungen zu beachten.
Strandbäder und Erholung: Entlang der Alten Donau befinden sich verschiedene Strandbäder, darunter das Gänsehäufel und das Bundesbad Alte Donau. Hier können Besucher sich sonnen, schwimmen und entspannen.
Picknicks und Grillen: Die Uferbereiche bieten ideale Plätze für Picknicks und Grillabende. Einige Abschnitte haben Grünflächen, die sich gut für gesellige Aktivitäten im Freien eignen.
Naherholung und Naturbeobachtung: Die Alte Donau und ihr Umfeld bieten eine ruhige Umgebung für Naherholung. Vögel und andere Tiere können beobachtet werden, insbesondere im Floridsdorfer Wasserpark, der als Vogelschutzgebiet dient.
Die Vielfalt der Aktivitäten macht die Alte Donau zu einem attraktiven Ort für Menschen jeden Alters, die Natur, Wasser und Freizeitaktivitäten genießen möchten.

Welche Spielplätze gibt es?

Floridsdorfer Wasserpark: Der Floridsdorfer Wasserpark bietet nicht nur Wasserflächen, sondern auch einen Spielplatz mit verschiedenen Spielgeräten. Hier können Kinder spielen und sich austoben.
Gänsehäufel: Das Strandbad Gänsehäufel verfügt über einen weitläufigen Bereich mit Spielplätzen für Kinder. Es ist ein beliebter Ort für Familien, um einen Tag am Wasser zu verbringen.
Bundesbad Alte Donau: Das Bundesbad Alte Donau ist ein weiteres Strandbad mit einem Kinderspielplatz. Familien können sich hier amüsieren und die verschiedenen Einrichtungen nutzen.
Spielplatz an der Kagraner Brücke: In der Nähe der Kagraner Brücke gibt es einen öffentlichen Spielplatz, der eine gute Möglichkeit für Kinder bietet, sich zu vergnügen.
In unmittelbarer Nähe liegt der beliebte Donaupark Spielplatz

Weiterführende Links

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:
Nach oben scrollen